Salate

American Cole Slaw – Krautsalat auf Amerikanische Art

Gepostet am Aktualisiert am


Cole Slaw gehört zum Barbecue wie ein Tor zu einem Fußballspiel – fehlt es, dann war es nicht perfekt. Den Cole Slaw, den ich am liebsten mag ist süßlich und mit einer mächtigen weißen Soße aus Sahne und Mayonnaise – lieber esse ich weniger davon, dafür schmeckt es aber vorzüglich z.B. zu Pulled Pork oder Spare Ribs.

Für den Cole Slaw benötigt man:

  • 1 Kopf Weißkraut
  • 3-4 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 4 EL Apfelessig
  • 4 EL Zucker
  • 100 ml Sahne
  • 1 kleines Glas Mayonnaise
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Zunächst schneidet man den Krautsalat in feine Streifen, raspelt die Karotten (nicht zu fein), würfelt die beiden Zwiebeln und gibt alles in eine Schüssel.

Danach die Zutaten fürs Dressing zusammenrühren und über den Salat gießen. Kräftig umrühren und mind. 4 Stunden (besser über Nacht) ziehen lassen, ansonsten ist das Weißkraut zu bissfest.

Advertisements

TACCO Salat

Gepostet am Aktualisiert am


Zu einem schönen BBQ gehört meist auch ein guter, leckerer Salat!

Was sehr gut passt, ist ein Tacco Salat, der sehr würzig und leicht scharf ist.

Zutaten:
500 gr. Hackfleisch
1 Päckchen Zwiebelsuppe („Tütensuppe“)
1 Päckchen Chilli Con Carne („Tütengewürzmischung“ z.B. von Knorr oder Maggi)
1 Kopf Eisbergsalat
5-7 Tomaten in Würfel geschnitten
300 gr geriebenen Gouda
1 gr. Tüte Tacco Chips
1 Becher Creme fraiche
1 Flasche Texicana Salsa Soße
400 ml. Joghurt Dressing (entweder selbst gemacht, oder aus der Flasche)

Das Hackfleisch mit der Zwiebelsuppe und Chilli Con Carne würzen – das ganze dann ohne Fett in der Pfanne anbraten. In einer großen Salatschüssel in dieser Reiheinfolge in mehreren Schichten aufschichten:

Tacco-Chips
Eisbergsalat
Tomaten
Hackfleisch
Käse
Salsa-Soße und etwas Creme fraiche

Kurz vor dem Servieren das Dressing darüber geben und nochmals obendrauf Käse streuen (nicht umrühren) – das Ganze dann noch mit Taccos und evt. Tomaten garnieren.

Ihr seht, das ist ein Salat, den bekommt wirklich jeder hin – und er schmeckt…yummie.

Noch ein kleiner Tipp: am Besten recht frisch machen, da sonst der Salat ziemlich zusammenmatscht!