Rinderhackfleisch

Hot-Yam-Chili-Cheese Meat Balls

Gepostet am


Die Fastnachstzeit ist leider rum – doch jetzt habe ich wieder etwas mehr Zeit, mein Grillhobby auszuleben. Als ich gestern eine Kochsendung im TV sah, brachte mich der englische Starkoch auf eine Idee: Süßkartoffel-Hackfleisch Bällchen und das ganze dann noch mit Chili und Käse gefüllt.

Fleischbällchen

Das ganze ist relativ simpel und man benötigt für 4-6 Hackbällchen:

  • 400 gr Hackfleisch vom Rind
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Ei
  • 1 Chilischote (oder Jalapenos, oder Habaneros – je nach Geschmack und Vorliebe)
  • geriebener Käse (ich bevorzuge Cheddar oder Gruyère, es geht natürlich aber auch Gouda, Emmentaler und Co.)
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie (frisch oder gerebelt)
  • Semmelbrösel
  • BBQ Soße

Zunächst muss die Süßkartoffel sehr fein geraspelt werden – dazu schneidet man die Enden ab, schält sie und raspelt sie dann mit einer feinen Reibe.

geriebene Süßkartoffel

Danach die Süßkartoffeln mit dem Hackfleisch, dem Ei und einer Hand voll Semmelbrösel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend die Masse in gleich große Teile teilen, zu Kugeln formen und platt drücken. Nun kommt ein wenig Käse und einen Teil der kleingehackten Chilischote in die Mitte.

Chili mit Hackfleisch Käse mit Hackfleisch

Das Hackfleisch nun um den Käse-Chili Mix herumformen, sodass wieder eine Kugel entsteht. Gut formen und kneten, damit kein Käse ausläuft.

Hackfleischbällchen

Den Grill nun vorbereiten auf eine Temperatur von ca. 180 Grad und die Hackbällchen indirekt grillen – bei ca. 70° Kerntemperatur sind die Bällchen soweit. Ca. 5 Minuten vor erreichen der Kerntemperatur die Bällchen mit einer BBQ Soße glasieren.

Und dann heißt es: genießen – am Besten mit einem leckeren Salat oder frischem Grillgemüse. Verdammt lecker!

 

Advertisements

Hamburger – ein Fest für die Kids

Gepostet am Aktualisiert am


Endlich war es wieder soweit – es gab Hamburger! Mein Sohn hat sogleich seinen besten Freund eingeladen, der mag meine Hamburger auch so gerne…

Zunächst habe ich die Soße gemacht – sie gehört zu meiner Spezialität: Im Prinzip findet man online viele Versionen der Big Mac Sauce von McDonalds – meine ist ähnlich, aber viel leckerer! Zur Sauce braucht man:

  • 250 ml Mayonnaise
  • 6 EL French Dressing (auf keinen Fall mit Dill)
  • 2 EL Gurken Relish (hier ist Dill durchaus erlaubt bzw. sogar erwünscht)
  • 1 -2 EL Ketchup
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Weißweinessig oder ein Spritzer Zitrone für die Säure
  • 1 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer

Die Zwiebel in sehr sehr feine kleine Stücke hacken und danach alle Zutaten zusammen mischen. Im Kühlschrank noch 4-5 Stunden ziehen lassen und dann ist sie fertig. Zum Ende hin noch mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Menge reicht locker für 10-12 große Hamburger, evtl. auch für mehr.

Hamburger Sauce nach KurpfalzBBQ Art
Hamburger Sauce nach KurpfalzBBQ Art

Für die Fleischpatties nehme ich reines Rinderhackfleisch – bitte kein gemischtes Hackfleisch nehmen, das geht zu Lasten des typischen Burgergeschmacks! Das Hackfleisch würze ich nur mit Salz und Pfeffer und forme sie in einem Pattymaker zu den berühmten Rinderhacksteaks. Nicht zu dünn machen, anosonsten werden die Patties zu trocken.

Nachdem ich den Grill aufgeheizt hatte (indirekte Zone ohne Kohle nicht vergessen), schmiss ich die Patties auf den Grill. Solange auf dem Grill lassen, bis sie nicht mehr anhängen und einmal vorsichtig wenden. Wenn die Patties auf beiden Seiten schön braun sind, dann gebe ich sie auf die indirekte Zone des Grills und hier kann man bei Bedarf noch Käse auflegen und die Hamburger zu Cheeseburgern veredeln. Am besten, man nimmt dazu Cheddar Käse – der verläuft am besten. Darauf achten, dass das Fleisch nicht zu trocken wird, frisches Rinderhack kann man durchaus etwas rosa essen

Nun nur noch die Hamburger Brötchen kurz rösten und dann nach herzenswunsch belegen!

Leckerer Hamburger mit hausgemachter Sauce
Leckerer Hamburger mit hausgemachter Sauce

Viel Spaß beim Nachbauen! Die Burger schmeckten allen sehr gut.