Pizzabrot

Dicke Rippe mit gefülltem Pizzabrot

Gepostet am Aktualisiert am


Es war wieder Rib Time! Mein Sohn hatte sich welche gewünscht und so hab ich ihm den Wunsch gewährt. Doch einfach nur Ribs? Irgendwas musste es auch dazu geben und was war einfacher als ein selbstgebackenes Pizzabrot.

Doch zunächst möchte ich mich auch auf diesem Weg bei meinem Metzger des Vertrauens bedanken – die Metzgerei Beichel in Malsch hat Top Produkte in einer Top Qualität – und auch wenn ich etwas kurzfristig vorbestelle, klappt es wunderbar. Dieses mal war sogar ein besonderes Schmankerl dabei – während mein Sohn die Spare Ribs vertilgte, bekam ich „Dicke Rippe„. Ich habe es genau so gemacht, wie die Ribs auch – gewürzt, 3 Stunden bei 110°C gegrillt, 2 Stunden bei 130°C in Apfelsaft gedämpft und dann noch eine Stunde lang glasiert – wie genau das funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

DickeRippe_Tellerbild

Früher hatte ich die Teigfladen einfach so auf den Grill geworfen, danach als kleine Pizzahäppchen oder als Mini Calzone. Doch jetzt wollte ich ein Brot aus Pizzateig backen gefüllt mit Tomatensoße (sogenannter Pizzaiola) und Käse. Gesagt getan, also habe ich ein wenig recherchiert und bin auf folgendes Rezept gestoßen:

Für ein großes Brot benötigen wir:

Zubehör:

Für den Teig:

  • 0,5 kg Mehl
  • 275 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Packungen Trockenhefe
  • 1,5 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl

Für die Füllung:

  • 1 Portion Pizzaiola
  • 250 gr. geriebener Käse

Alle Zutaten für den Teig gut durchkneten und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Danach den Teig ausrollen und wie eine Pizza mit der Pizzaiola und dem Käse belegen (hier sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt, jedoch sollte das Brot nicht überfrachtet werden). Anschließend den Teig zusammenrollen und zu einem „U“ formen – noch mal 30 Minuten gehen lassen.

TeigBelegtEingerollt

In der Zwischenzeit den Grill und den Pizzastein auf 180°C vorheizen und das Brot 30 Minuten darauf backen. Anschließend etwas abkühlen lassen und noch warm anschneiden! Ein Gedicht! Den Kids hat’s geschmeckt, mir auch – wird definitiv wiederholt.

Bis dann!

Advertisements