Hähnchenbrustfilet

Gefülltes Hähnchenbrustfilet im Speckmantel

Gepostet am


Endlich mal wieder ein Rezept für meinen Blog… doch was heißt Rezept – es ist ja wirklich einfach, dieses leckere Stück Fleisch zuzubereiten.

Hähnchenbrustfilet

Ihr braucht dafür nur:

  • ein Hähnchenbrustfilet
  • eine Scheibe Käse
  • 4-5 Scheiben Frühstücksspeck
  • Meersalz
  • frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • eine BBQ Soße für die Glasierung (ich habe von Bull’s Eye den Ketchup mit Jalapenos genommen)
  • einen Grillthermometer

Bereitet den Grill vor, damit ihr eine indirekte Zone mit ca. 160 – 180° habt. Darunter stellt ihr eine Schale mit Wasser, in die das Fett vom Speck tropfen kann, ansonsten sieht eurer Grill danach furchtbar aus.

Dann schneidet eine Tasche in das Filet und würzt es mit Salz und Pfeffer und legt eine Scheibe Käse rein (Gouda, Emmentaler oder Bergkäse). Danach das Filet von außen noch würzen und mit dem Speck gut umwickeln. Damit kein Käse später herausläuft, habe ich ein Bacon-Netz gebastelt wie bei einer Bacon Bomb gebastelt (nur in klein) und das Fleisch dann damit eingewickelt.

Danach im indirekten Bereich des Grills bis zu einer Kerntemperatur von 75° garen – das ist wichtig, damit das Geflügel durch ist. Bei 65° trage ich mit einem Pinsel (am Besten, ihr nehmt einen Silikonpinsel) die erste Schicht der Glasierung auf. Das gleiche wiederhole ich bei 70°.

Fertig! Und es schmeckt echt fantastisch. Beim nächsten mal werde ich wohl noch Gewürze wie z.B. Bärlauch oder eventuell auch Spinat in die Fleischtasche mit hineingeben. Der Vielfalt sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Guten Appetit!

Advertisements

Chicken Nuggets selbst gemacht

Gepostet am Aktualisiert am


Ich war mal wieder motiviert! Es sollte Chicken Nuggets für die Kids geben und ich sollte sie einkaufen – also direkt frisch aus der Tiefkühltruhe des Discounters.

Hmm….. ein wenig nachgedacht, etwas gegoogelt und dann habe ich beschlossen: Ich mache die Dinger heute selbst! Ist ja ganz einfach… Man nehme:

4 Hähnchenbrustfilets

Für die Marinade:

  • 500 gr. Joghurt
  • 3 EL Paprika Pulver
  • 1 Messerspitze Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Zwiebelpulver
  • Pfeffer & Salz & Curry nach Geschmack

Für die Panade:

  • 150 gr. Cornflakes
  • 150 gr. Paniermehl

Zuerst die Cornflakes in einer Tüte mit Hilfe eines Nudelholzes zerkleinert – dann mit dem Paniermehl sorgfältig mischen. Anschließend die Marinade zusammenrühren – kräftig würzen, der Joghurt nimmt viel Dampf raus. Danach die Hähnchenbrüstchen in kleine Happen schneiden, in die Joghurt Marinade tunken, in der Panade wälzen und in heißem Fett ausbacken.

Damit sie nicht zu fettig werden, nach dem ausbacken mit einem Küchentuch trocknen. Und was soll ich sagen? Es schmeckt hervorragend – nie wieder andere!

War aber auch klar… frohes Fest

P.S.: Fotos gibt es leider keine 😦