Bacon

Wurst-Lolli – Würstchen einmal anders gegrillt

Gepostet am Aktualisiert am


Wer kennt sie nicht, die traditionelle Bratwurst. Für viele immer noch der Klassiker vom Grill. Auch ich mag sie gern, jedoch ist mit der Zeit ein wenig Langeweile bei der Wurst eingekehrt. Um sie etwas aufzupeppen, habe ich ein Rezept herausgesucht, welches einfach ist und dennoch ausgefallen – einen Wurst-Lolli halt. So sehen sie fertig aus:

fertige Lollies

Was braucht man hierzu? Nicht viel:

  • eine gebrühte Wurst
  • Käsewürfel (ca. 2 x 2 cm)
  • einen beliebigen BBQ Rub
  • Bacon Scheiben
  • Holzspiess

Zutaten

Das wars – zu Beginn nehmen wir den Käsewürfel und wälzen ihn in unserem BBQ Rub (z.B. den Red-Hot-Reddinger Rub).

Käse würzen

Danach schlagen wir den Käsewürfel in eine Scheibe Bacon ein, sodass der Käse fest umschlossen ist und später nicht in den Grill tropft. Man rollt den Käse mit dem Bacon bis hin zur Mitte auf, dreht den Speck um 90° und wickelt weiter.

Käse mit Speck einwickeln
Käse mit Speck einwickeln
Käse um 90 °drehen und weiterwickeln
Käse in der Mitte des Specks um 90 °drehen und weiterwickeln

Nun schneiden wir aus der Wurst längliche dünne Scheiben (das ist der Grund, warum die Wurst vorgebrüht sein sollte – mit einer groben frischen Bratwurst geht das leider nicht so gut) und wickeln diese Scheibe um den Käse-Bacon Würfel.

20150225_171040

Das ganze wird dann mit einem Holzspiess fixiert und wie eine ganz normale Wurst gegrillt.

Lolloes_roh

Ich sag nur – köstlich, leckerer Wurstgeschmak mit knusprigem Bacon und Käse. Macht es nach, es lohnt sich!

Advertisements

Gefülltes Hähnchenbrustfilet im Speckmantel

Gepostet am


Endlich mal wieder ein Rezept für meinen Blog… doch was heißt Rezept – es ist ja wirklich einfach, dieses leckere Stück Fleisch zuzubereiten.

Hähnchenbrustfilet

Ihr braucht dafür nur:

  • ein Hähnchenbrustfilet
  • eine Scheibe Käse
  • 4-5 Scheiben Frühstücksspeck
  • Meersalz
  • frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • eine BBQ Soße für die Glasierung (ich habe von Bull’s Eye den Ketchup mit Jalapenos genommen)
  • einen Grillthermometer

Bereitet den Grill vor, damit ihr eine indirekte Zone mit ca. 160 – 180° habt. Darunter stellt ihr eine Schale mit Wasser, in die das Fett vom Speck tropfen kann, ansonsten sieht eurer Grill danach furchtbar aus.

Dann schneidet eine Tasche in das Filet und würzt es mit Salz und Pfeffer und legt eine Scheibe Käse rein (Gouda, Emmentaler oder Bergkäse). Danach das Filet von außen noch würzen und mit dem Speck gut umwickeln. Damit kein Käse später herausläuft, habe ich ein Bacon-Netz gebastelt wie bei einer Bacon Bomb gebastelt (nur in klein) und das Fleisch dann damit eingewickelt.

Danach im indirekten Bereich des Grills bis zu einer Kerntemperatur von 75° garen – das ist wichtig, damit das Geflügel durch ist. Bei 65° trage ich mit einem Pinsel (am Besten, ihr nehmt einen Silikonpinsel) die erste Schicht der Glasierung auf. Das gleiche wiederhole ich bei 70°.

Fertig! Und es schmeckt echt fantastisch. Beim nächsten mal werde ich wohl noch Gewürze wie z.B. Bärlauch oder eventuell auch Spinat in die Fleischtasche mit hineingeben. Der Vielfalt sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Guten Appetit!

Tapas vom Grill: gefüllte Champignons

Gepostet am Aktualisiert am


Endlich mal wieder Zeit zum Grillen – und da habe ich ein paar Tapas zubereitet. Das kommt super an und ist auch nicht wirklich schwer.

Beginnen wir mit den gefüllten Champignons. Dieses Rezept habe ich selbst auch im Netz gefunden (weiß leider nicht mehr genau wo) und musste es unbedingt probieren. Aufgefallen war es mir, weil es so einfach erschien. Hierfür brauchen wir

  • große Champignons
  • Basilikumblätter (1-2 pro Champignons)
  • fein gehackte Zwiebel
  • Schafskäse
  • Salz & Pfeffer
  • Bacon (1 Scheibe pro Champignon)

Zunächst die Champigons putzen (nicht waschen) und den Stiel einfach rausbrechen. Anschließend 1-2 Blätter Basilikum reindrücken, Zwiebeln, Salz, Pfeffer und ein Stück Schafskäse dazu. Anschließend mit dem Bacon umwickeln – fertig! Vegetarier lassen einfach den Bacon weg – wird dann auch prima.

gefüllte Champignons

Das ganze kommt dann bei mittlerer indirekte Hitze in den Grill und wird dort so ca. 25-30 Minuten gegrillt! Saulecker!

Versucht es mal selbst! Das passt perfekt zu einem schönen Steak!

WM Grillen – Bacon Bomb, Chicken Wings & Spare Ribs

Gepostet am Aktualisiert am


Was für ein Abend! Alle drei Spiele über Beamer auf einer Leinwand, Spanien vorzeitig ausgeschieden und dabei den Smoker bestückt und lecker gegessen. Heute gab es neben den allseits bekannten Ribs und Chicken Wings auch noch die sogenannte Bacon Bomb (oder auch Bacon Explosion genannt) und dazu noch ein paar würzige Paprikaschoten gefüllt mit Cheddar und umwickelt mit Bacon. Leider habnen wir kein vernünftiges Bild vom Anschnitt, jeder wollte die Bombs einfach nur noch essen 😉

Bacon Bomb

Von den Bombs habe ich zwei Varianten gemacht:

Klassische Bacon Bomb

Zutaten:

  • 2 kg gemischtes Hackfleisch
  • 3-4 EL Midnight Powder Rub
  • 1 kl. Dose Mais
  • 1 Paprika
  • 200 gr Streukäse (ich habe gemischt: Emmentaler und Gouda)
  • ca. 30 Scheiben Bacon
  • BBQ Soße

Bacon Explosion Hawaii

Zutaten:

  • 2 kg gemischtes Hackfleisch
  • 3-4 EL Red Pepper Rub
  • 10-15  Scheibchen eingelegte oder frische Jalapenos oder Habaneros
  • Ananas in Stückchen
  • 2 Champignons
  • 200 gr Streukäse (ich habe gemischt: Emmentaler und Gouda)
  • ca. 30 Scheiben Bacon
  • BBQ Soße

Zubereitung:

Beide Variationen werden gleich vorbereitet, nur in der Füllung unterscheiden sie sich. Zunächst wird ein Bacon Netz gelegt. Hört sich kompliziert an, ist aber relativ einfach. Ein sehr gutes Video ist z.B. das hier von Tobias:

Sobald das Netz fertig ist, breitet man das Hackfleisch gleichmäßig darauf aus. Beachtet, dass man auf jeder Seite rund einen Zentimeter Platz lässt, damit man die Bombe später gut zusammenwickeln kann.

Anschließend belegt man das Hack mit den Zutaten (nicht zu viel, ansonsten gibt es Probleme beim zusammenrollen). Zum Schluß mit Käse bestreuen und mit BBQ Soße beträufeln. Dann kann man die Bombe zusammenrollen und auf dem Grill platzieren. Idealerweise bei mittlerer indirekten Hitze.

Zwischendurch darf die Bombe gerne noch mit BBQ Soße „lackiert“ werden – das gibt dem Braten eine leckere Kruste.

Bei einer Kerntemperatur von ca. 72°-75° ist das Hackfleisch durch und die Bombe kann gegessen werden – um es mit den Worten meines Freundes „Dante“ zu beschreiben… Ü wie überragend!

Dazwischen gab es auch noch leckere Paprikaschoten mit Cheddarkäse als Füllung. Die gehen ganz einfach: kleine Paprikaschoten oder Jalapenos aushöhlen, mit Käse füllen, Bacon drum herum und mit einem Zahnstocher fixieren. Und dann ab auf den Grill (indirekt). Fertig sind sie, sobald der Speck knusprig ist.

Käsepaprika

Guten Appetit!